fbpx

Ayurveda und Corona

Hinweis: Alle Aussagen in diesem Beitrag und auf dieser Seite dienen ausschließlich der Information. Es werden weder Diagnosen gestellt, noch Heilaussagen / Heilversprechen getroffen. Im Krankheitsfall ist immer mit einem Arzt Rücksprache zu halten. Die Umsetzung der Informationen geschieht auf eigene Gefahr, eine Haftung des Autors ist im Rahmen der gesetzlichen Regelungen ausgeschlossen.

Corona und Ayurveda

Die WHO bewertet den „Ausbruch“ des neuartigen Coronavirus in China als eine „Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite“. Da Gesundheit „mein“ Thema ist, hier mal ein paar Gedanken dazu.

Generell gilt für Infektionen: Es braucht immer zwei Faktoren, damit es zu einer Erkrankung kommen kann:

  1. Einen Krankheitserreger, z. B. einen Virus
  2. Eine Anfälligkeit des Organismus, abhängig von der aktuelle Leistungsfähigkeit des eigenen Immunsystems

Viele Menschen glauben, dass Erkältungen unausweichlich seien zu bestimmen Jahreszeiten. Doch tatsächlich gibt es Menschen, die relativ häufig krank werden und wiederum andere, die nur selten oder nie erkranken.

Die Leistungsfähigkeit des Immunsystems hängt in weiten Teilen von unserer Lebensweise ab:

  • Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft trainiert unser Immunsystem
  • Chronischer Stress schwächt das Immunsystem
  • Fast Food überaktiviert das Immunsystem und schwächt es auf Dauer
  • Übermäßiger Zuckerkonsum schwächt das Immunsystem
  • Nährstoffmangel und Eiweißmangel schwächt das Immunsystem
  • Schlechte Mundhygiene stresst das Immunsystem
  • Ein dysbiotischer Darm stresst das Immunsystem
  • Zu wenig frei zirkulierende Stammzellen im Blut sind ein Indikator für ein schwaches Immunsystem.

Die wichtigsten Tipps und Empfehlungen im Überblick

Hier findest Du nochmal die wichtigsten allgemeinen Hygiene-Tipps:

  • Halte Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben
  • Niese / Huste in die Armbeuge oder in ein Taschentuch. Entsorge das Taschentuch direkt.
  • Achte bewusst darauf, Dich selbst weniger im Gesicht zu berühren. Wir tun das viel häufiger, als den meisten bewusst ist.
  • Wasche Deine Hände regelmäßig und gründlich.

Tipps für zuhause 

Zur innerlichen Anwendung

  • Warmes / Heißes Wasser trinken: so viel und so oft wie möglich. Alternativ Tulsi-Tee bzw. Kräutertees.
  • Achte auf eine gute Mundraum-Hygiene. Verwende hochwertiges Zahnöl zum „Öl-Ziehen“ (Kontakt auf Anfrage)
  • Die Schleimhäute der Nase z. B. mit Ghee von innen pflegen
  • Curcuma Paste:
    Curcuma und Honig zu gleichen Teilen als Paste anrühren, eine Prise schwarzen Pfeffer hinzufügen.
    Diese Paste ca. alle zwei Stunden zu sich nehmen.
  • Ashwagandha (ideal in Kapselform) als Anti-Stress-Mittel (Absprache mit einem qualifizierten ayurvedischen Ernährungsberater empfohlen!)
  • Hochwertiges Resveratrol-Präparat mit hoher Bioverfügbarkeit (siehe Beispiel unten!) (konkrete Empfehlung auf Anfrage)
  • Sanddorn in Kombination mit AFA und Haferextrakten unterstützt die Reparatursysteme des Körpers (Stammzellen) (konkrete Empfehlung auf Anfrage)
  • Achte auf eine ausreichende Versorgung mit hochwertigen Proteinen, Mikronährstoffen / sekundären Pflanzenstoffen (konkrete Empfehlung auf Anfrage)

Übrigens: mit Deinem Kauf über einen der obigen Affiliate-Links unterstützt Du mich und weitere Kollegen, eine Brücke zu schlagen zwischen westlicher Medizin und Ayurveda, und dieses Wissen zu teilen mit Dir und allen, für die es sonst wertvoll sein könnte. Vielen Dank dafür!

Melde Dich auch gerne telefonisch oder per whatsapp bei uns, wir sind gerne für Dich da!

Bioverfügbarkeit von Resveratrol im Selbstversuch (Danien Feier)

In diesen beiden Videos siehst Du, wie schnell Resveratrol aus einem hochwertigen Präparat im Blut seine Wirkung entfalten kann. Hier ist das Resveratrol geschickt kombiniert mit Traubenkernextrakt, dem Mark verschiedener Früchte, Grüntee-Extrakt und Aloe Vera, die die Bioverfügbarkeit insgesamt erhöht und als sog. Bioenhancer wirkt. Sie verlängert die Verweildauer der Nährstoffe im Körper, so dass die Körperzellen sich besser versorgen können. Weitere Infos auf Anfrage.

Seriöse Informationsquellen

Wo finde ich seriöse Informationen?

Wissenschaftliche Informationen gibt es beim Robert-Koch-Institut

Allgemein verständliche Infos und Praxistipps findest Du bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

www.infektionsschutz.de

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Das Bundesgesundheitsministerium hat eine Extra-Seite eingerichtet zu Corona:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Referenzen (Auswahl)

 

Antiviral Activity of Resveratrol against Human and Animal Viruses

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4676993/

 

How the new coronavirus stacks up against SARS and MERS

How the new coronavirus stacks up against SARS and MERS

Mit frischer Luft Grippe-Viren ausbremsen

https://www.hkk.de/themen/erkaeltung/mit-frischer-luft-grippeviren-ausbremsen

 

Functional compensation between hematopoietic stem cell clones in vivo

https://www.embopress.org/doi/10.15252/embr.201745702

 

 

Anti-influenza virus activity of essential oils and vapors

https://www.researchgate.net/publication/267035381_Anti-influenza_virus_activity_of_essential_oils_and_vapors

 

2020-03-25T17:27:11+01:00